LSV Basketballer feiern Saisonabschluss
23. April 2019

Am vergangenen Freitag veranstaltete die Basketballabteilung der Ladenburger-Sport-Vereinigung in der Lobdengauhalle ihr traditionelles Basketballcamp. Über 45 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren fanden sich gegen 15 Uhr, bewaffnet mit Sport- und Schlafsachen in der Halle ein, um ihre Basketballkünste weiter zu verbessern. Die Mädchen und Jungs wurden nach einem kurzen Aufwärmspiel in drei Gruppen eingeteilt, in denen es galt drei Trainingsrubriken zu absolvieren. Station 1 hieß „Skills“, dort verbesserten die Kinder ihre Dribbelfähigkeiten. In der zweiten Station „Shooting“ arbeiteten die Kinder an ihrer Wurftechnik. In der dritten und letzten Station „Fitness“ wurden die Bälle beiseitegelegt und es galt die körperliche Fitness und Koordination zu steigern. Nach jeder Station gab es eine kurze Pause, um sich mit Äpfel, Nüssen und Bananen zu stärken. Über 100 Äpfel wurden dabei von den Kindern gegessen. Auf den Trainingsteil folgte der Wettbewerbsteil, in dem die Kids direkt ihre neu erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen mussten. So absolvierte die Kinder unter anderem einen Wurfcontest und einen Dribbelparcour. Die Gewinner der jeweiligen Altersklasse wurden mit einer Medaille ausgezeichnet und bekamen noch einen Gutschein für das Jump4All überreicht. Beim gemeinsamen Abendessen, welches von Magali Zweigler und ihrer Küchencrew zubereitet wurde, konnten sich die Kinder nach 5h Basketball den Magen mit Spaghetti Bolognese vollschlagen. Anschließend folgte der Aufbau der Schlafplätze, bei dem selbstverständliche alle Kinder auf einer der drei großen Weichbodenmatten übernachten wollten. Aus diesem Grund wurde eine Runde Mattenrutschen gespielt, bei dem die Gewinner auf den Weichbodenmatten schlafen durften. Nach dem Zähneputzen hieß es dann Nachtruhe.

Am nächsten Morgen erwartete die Kinder nach einer mehr oder weniger langen Nacht ein reichhaltiges Frühstück. Dieses war dringend nötig, da schließlich das Spielfest anstand. Beim Spielefest kamen viele Basketballbegeisterte zusammen, um ein kleines Turnier auszutragen. Es wurden aus Frauen, Männer, Kindern, Erwachsenen, Profis und Amateuren acht Teams gebildet, welche im Turniermodus aufeinandertrafen. Im Finale schaffte es schließlich das Team um Aaron Volk sich die goldene Ananas zu sichern. Während des Turniers wurde draußen durch Grillmeister Marvin Albrecht für das leibliche Wohl gesorgt. Kuchen- und Salatspenden engagierter Eltern sorgten für abwechslungsreiches Essensangebot. Zwischen den Spielen wurde noch ein großer Wurfwettbewerb durchgeführt, wo auf die Gewinner ein gesponserter Preis des Jump4All Ladenburg wartete.